Val da Camp

Lago di Viola und Saoseo

Schon die Anfahrt ins Val da Camp ist ein Erlebnis. Lassen Sie sich vom idyllischen Naturschutzgebiet voller Ruhe verzaubern.

Mit dem Postauto fahren Sie von Pontresina über den Berninapass bis zur Haltestelle Sfazù. Dort müssen Sie auf den PostAuto-Kleinbus umsteigen, um nach Alp Camp weiterzufahren. Zwischen Lärchen- und Arvenwäldern schlängelt sich der Weg von der Alp Camp über offene Alpweiden hinauf zu den wunderbaren Seen. Wie ein dunkelviolettes Auge schmiegt sich der Lago di Viola in die sanfte Mulde am Fusse des Scima da Saoseo, dessen zerfurchte Gratlinie einen reizvollen Kontrast zu den samtigen Weiden bildet. Weiter geht’s zum Lago di Saoseo, der mit seinem intensiv leuchtenden Kobaltblau fast wie eine optische Täuschung wirkt. Nun wandern Sie Richtung Rifugio Saoseo, von wo Sie das Postauto wieder zurück bringt.

Wanderzeit: ca. 2 Std.
Schwierigkeitsgrad: mittel

Preise

Sfazù–Alp Camp: Spezialtarif, sämtliche offiziellen Fahrausweise sind ungültig

Reservation

Obligatorische Reservation

Reisedaten/Gültigkeit

Linie nicht ganzjährig geöffnet
Details Reisedaten/Gültigkeit: siehe Fahrplan/Fahrplaninformation

Fahrplan/Fahrplaninformation

Fahrplan online abfragen

Fahrplan 90.701

Fahrplan 90.703

Velotransport

Velotransportvorrichtungen im/am Fahrzeug vorhanden.
Weitere Informationen finden Sie unter Velo und Postauto.

Besondere Bemerkungen:

Fahrplan 90.701
Velotransport nur beschränkt möglich. Keine Mitnahmegarantie. Im Sommer erhöhte Transportkapazität für Velos. Es können keine Reservationen für Velos angenommen werden.

Fahrplan 90.703
Keine Velotransportvorrichtungen im/am Fahrzeug vorhanden.

Rollstuhlgängigkeit

Rollstuhlgängigkeit im Postauto beschränkt gewährleistet

Besondere Bemerkungen:

  • Fahrplan 90.701 Nicht alle Kurse rollstuhlgängig
  • Fahrplan 90.703 Kurse sind nicht rollstuhlgängig

Auskunft erteilt Tel. +41 81 844 10 42

Kontakt

PostAuto AG

Telefon
+41 81 844 10 42

E-Mail
info@balzarolo.ch

Montag bis Freitag
8.00–12.00 / 14.00–17.00 Uhr

Foto: © Valposchiavo Tourismus - Foto: Roberto Moiola