Graubünden

Thusis–San Bernardino-Linie

Die San Bernardino-Linie führt von Thusis nach Mesocco. Entdecken Sie die wilde Viamala-Schlucht, die Bergwelt um den San Bernardino-Pass sowie das Misox. Ganzjährig warten verschiedene Erlebnisse auf Sie.

Inhaltsbereich

Kirche St. Martin in Zillis
Kirche St. Martin in Zillis ©Markus Müller Foto & Film

Die PostAuto-Linie führt von Mitte Juni bis Mitte Oktober von Thusis über den San Bernardino Pass ins Misox. Erleben Sie die legendäre Viamala-Schlucht bevor sich die Route durch die wilde Rofflaschlucht hinauf zum Rheinwald windet. Splügen begeistert mit seinem intakten Dorfkern.

Die mystische Moorlandschaft und raue Bergwelt auf dem San Bernardino Pass mit dem schönen Lago Moesola können Sie auf verschiedenen Wanderwegen und einem Themenweg zu den Besonderheiten der Umgebung erkunden (PostAuto-Haltestelle San Bernardino, Ospizio).

Das Misox wartet mit einmaligen Kulturschätzen auf, wie etwa die Kirche San Martino in Soazza oder das Burgkastell in Mesocco (PostAuto Haltestelle Mesocco, Stazione).

Nach Grono, dem Ausgangspunkt für Wanderungen ins wildromantische Val Calanca (PostAuto-Haltestelle Grono, Bivio Calanca), gelangen Sie in den Talgrund. Bellinzona empfängt Sie mit südlichem Ambiente und drei Burgen, die zum UNESCO Weltkulturgut gehören.

Das PostAuto-Netz ist so aufeinander abgestimmt, dass Sie in Mesocco gute Anschlüsse nach Grono, Castione oder Bellinzona haben.

Bilder ©Viamala Tourismus, ©Markus Müller Foto&Film, © Ente Turistico Regionale del Moesano

Inhaltsbereich

Highlights entlang der Route

  • Mineralheilbad Andeer
  • Kirche St. Martin in Zillis
  • Festungsmuseum Crestawald (PostAuto-Haltestelle Sufers)
  • San Bernardino: Familienskigebiet sowie 33 km Langlaufloipen
  • Seilpark San Bernardino (PostAuto-Haltestelle San Bernardino, Villaggio)

Die Viamala-Schlucht entdecken

Der Hinterrhein hat über Jahrtausende gearbeitet. Die an den engsten Stellen nur wenige Meter breite, mystische Schlucht bietet ein einmaliges Naturschauspiel.

  • Bis zu 300 Meter hohe glattgeschliffene Felsen
  • Farbenspiel des Wassers
  • Jahrtausende alte Studeltöpfe
  • Spektakuläre Brückenkonstruktionen
  • 359 Treppenstufen zum Schluchtzentrum
  • Besucherzentrum

Fahrplan und Ticketkauf
Jetzt Ausflug planen

Zusatzinformation

Das könnte Sie auch interessieren