Verwaltungsrats- präsident kündigt lückenlose Aufklärung der illegalen Buchungspraxis an

National

Medienmitteilung 15. Februar 2018

Post-Verwaltungsratspräsident Urs Schwaller hat im Anschluss an die Beratungen und Beschlüsse des Verwaltungsrats zur illegalen Buchungspraxis in der Spartenrechnung bei PostAuto in den Jahren 2007 bis 2015 Stellung genommen. An einer Medienorientierung stellte er heute Sofortmassnahmen des Verwaltungsrats zur Aufarbeitung dieses gravierenden Vorfalls vor. Im Zentrum dieser Massnahmen steht eine speziell für die Führung der Untersuchungen geschaffene Organisation. Diese klärt die Sachlage und die Verantwortlichkeiten umfassend ab und wird direkt dem Verwaltungsratspräsidenten unterstellt. Zudem wird die interimistische Führung von PostAuto unter Thomas Baur mit einem Team von internen und externen Experten verstärkt. Der Verwaltungsrat spricht der Konzernleiterin Susanne Ruoff sein Vertrauen aus. Neue Erkenntnisse in den Abklärungen des Sachverhaltes liegen derzeit nicht vor.

PostAuto Schweiz AG bezog zu hohe Abgeltungen

national

Medienmitteilung 06. Februar 2018

Das Bundesamt für Verkehr (BAV) hat im Rahmen einer Revision zu den Leistungsverrechnungen bei der PostAuto Schweiz AG Hinweise auf eine nicht gesetzeskonforme Buchungspraxis identifiziert. Aufgrund der Ergebnisse dieser Revision initiierte die Schweizerische Post im November 2017 Untersuchungen mit unabhängigen Experten im Zusammenhang mit der subventionsrechtlichen Rechnungslegung der Post-Tochter PostAuto Schweiz AG. Sowohl das BAV wie auch die Schweizerische Post kommen zum Schluss, dass PostAuto Schweiz AG im Zeitraum von 2007 bis 2015 eine subventionsrechtlich nicht konforme Buchungspraxis verfolgt hat und aus diesem Grund zu hohe Abgeltungen für die Erbringung von Dienstleistungen im ÖV erhalten hat. Die Postführung hat bereits entsprechende Konsequenzen gezogen und PostAuto wird die unrechtmässigen Abgeltungen vollumfänglich an Bund und Kantone zurückerstatten.

PostAuto und badenmobil beenden das Pilotprojekt «PubliRide Baden»

Nordschweiz

Medienmitteilung 14. Dezember 2017

Gut zweieinhalb Jahre nach der Lancierung beenden PostAuto und badenmobil das Pilotprojekt PubliRide in der Region Baden. «PubliRide Baden» war eine Plattform zur Bildung von Fahrgemeinschaften. Während technisch alles einwandfrei funktionierte, blieb die Nutzung unter den Erwartungen.

FLUX 2017: Château-d’Oex ist der «Goldene Verkehrsknoten»

National

Medienmitteilung 30. November 2017

Die Jury des «FLUX – Goldener Verkehrsknoten» hat dieses Jahr touristische Umsteigeknoten mit Meterspur unter die Lupe genommen. Mit Erfolg für Château-d’Oex: PostAuto, der Verband öffentlicher Verkehr (VöV) und der Verkehrs-Club der Schweiz (VCS) haben der Waadtländer Gemeinde den FLUX 2017 verliehen. Ebenfalls im Rennen um diesen begehrten nationalen Verkehrspreis waren Arosa (GR) und Innertkirchen (BE).

Mobilitäts-App: PostAuto beendet das erfolgreiche Pilotprojekt NordwestMobil

Medienmitteilung 20. November 2017

Das Pilotprojekt NordwestMobil im Grossraum Basel war ein Erfolg. Der Test der Mobilitäts-App kam bei den Nutzerinnen und Nutzern gut an. Nun beendet PostAuto das zeitlich befristete Projekt, um im Frühling 2018 den Kundinnen und Kunden eine nationale Mobilitäts-App anzubieten, an der bereits intensiv gearbeitet wird.

Nach 20 Jahren als Leiter PostAuto: Daniel Landolf lässt sich vorzeitig pensionieren

National

Medienmitteilung 2. November 2017

Daniel Landolf, Leiter PostAuto AG und Mitglied der Konzernleitung der Schweizerischen Post hat sich entschieden, nach zwanzig Jahren als Leiter des Konzernbereichs PostAuto die Möglichkeit des vorzeitigen Ruhestands zu nutzen und sich fortan in Mandaten auf strategischer Ebene sowie bei privaten Projekten zu engagieren. Er tritt per 30. April 2018 in den vorzeitigen Ruhestand.

Die selbstfahrenden Postautos fahren schon bald bis zum Bahnhof

National

Medienmitteilung vom 17. Oktober 2017

Der Testbetrieb und die Strecke der selbstfahrenden Busse in Sion werden verlängert. Dies haben die Stadt Sion, der Kanton Wallis und PostAuto gemeinsam beschlossen. Das Bundesamt für Strassen (ASTRA) hat grünes Licht gegeben für die Verlängerung der Strecke bis zum Bahnhof. Somit betreibt PostAuto in Sion weiterhin das weltweit weitest entwickelte Angebot automatisierter Busse auf öffentlichen Strassen.

Neuer Erlebnisweg auf der steilsten PostAuto-Strecke

National

Medienmitteilung vom 17. Oktober 2017

Im Sommer 2018 wird zwischen Griesalp und Kiental ein Erlebnisweg eröffnet, der sich den Elementen Feuer, Wasser, Luft und Erde widmet. Das gemeinsame Projekt von Kiental-Reichenbach Tourismus und PostAuto sieht unter anderem eine Aussichtsplattform vor.

Mit PostAuto ans Prättigauer Alp Spektakel 2017

Graubünden

Medienmitteilung vom 2. Oktober 2017

Das Prättigauer Alp Spektakel findet am 5./6. Oktober in Küblis und am 7./8. Oktober in Seewis statt. 

Erste Studie zeigt Akzeptanz von selbstfahrenden Bussen in der Bevölkerung

national

Medienmitteilung vom 12. September 2017

PostAuto legt die erste Akzeptanzstudie zum automatisierten Fahren in der Schweiz vor. Sie zeigt: Wer schon mal im selbstfahrenden Postauto mitgefahren ist, hat mehr Vertrauen in die Technologie, und viele wünschen sich sogar, dass es mehr solche Busse gäbe. Parallel zum Projekt mit SmartShuttles auf öffentlichen Strassen wird PostAuto auf einem Testareal in Bern weitere Erfahrungen sammeln. Die Schweizerische Post fördert mit gezielten Innovationsprojekten die Mobilität von morgen.

News abonnieren