Ofenpass–Sta.Maria

Höhenweg Val Müstair

Viele Wege führen vom Ofenpass nach Sta.Maria im Münstertal. Über den Höhenweg Val Müstair sollten Sie unbedingt einmal gewandert sein.

Ab der Ofenpasshöhe führt der markierte Wanderweg in nordöstlicher Richtung leicht steigend durch den Föhren- und Arvenwald über die Weiden von Plaun da l’Aua zur Alp da Munt. Weiter über die Alp Champatsch gelangen Sie nach Lü. Kurz nach der Kirche folgen Sie dem Alpweg in Richtung Urschai, Alp Sot und Craistas, wo der Blick frei wird auf Sta.Maria, das Sie durch lichten Bergwald absteigend erreichen. Hier können Sie die Seele baumeln lassen, bis Sie sich für die Rückfahrt mit dem Postauto entscheiden.

Wanderzeit: ca. 4 ½ Std.
Schwierigkeitsgrad: mittel

Fahrplan/Fahrplaninformation

Fahrplan online abfragen

Reservation

Für den Kurs 81111 (09.34 Uhr ab Zernez, staziun) Platzreservation bis spätestens um 17.30 Uhr am Vorabend obligatorisch.

Online reservieren (Reservation Engadin–Meran–Linie)

Für Gruppen ab 10 Personen Platzreservation für alle Kurse erforderlich. Tel. +41 81 856 10 90 Mo–Fr von 08.00–12.00 und 13.00–18.00 Uhr oder Online. Es werden keine Zusatzkurse gefahren.

Reisedaten/Gültigkeit

Linie ganzjährig geöffnet
Details Reisedaten/Gültigkeit: siehe Fahrplan/Fahrplaninformation

Velotransport

Engadin–Meran-Linie
Velotransportvorrichtungen im/am Fahrzeug vorhanden.
Weitere Informationen finden Sie unter Velo und Postauto.

Im Sommer erhöhte Transportkapazität für Velos.

Der Kurs 81111 (09.34 Uhr ab Zernez, staziun) bietet keinen Velotransport. Auf restlichen Kursen Velotransportvorrichtungen im/am Fahrzeug vorhanden.

Reservation empfohlen, ab 6 Velos Reservation erforderlich, Tel. +41 81 856 10 90 Mo–Fr von 08.00–12.00 und 13.00–18.00 Uhr.

Rollstuhlgängigkeit

Rollstuhlgängigkeit im Postauto beschränkt gewährleistet

Besondere Bemerkungen:
Nicht alle Kurse rollstuhlgängig. Auskunft erteilt Tel. +41 81 856 10 90

Kontakt

PostAuto AG

Telefon
+41 58 341 34 91

E-Mail
scuol@postauto.ch

Montag bis Freitag
8.00–12.00  / 14.00–17.00 Uhr

Foto: Andrea Badrutt, Chur